Was ist Hypnose

WAS IST HYPNOSE?

 

Hypnose ist eine Bewusstseinsebene zwischen dem Schlaf- und Wachzustand und wird in einer Hypnosesitzung künstlich herbeigeführt. In diesem Zustand sind die Funktionen im Körper herabgesetzt. Der Verbrauch des Sauerstoffs, der Blutdruck sowie der Herzschlag sind gesenkt und der Körper ist dabei optimal entspannt.

 

In der hypnotischen Trance sind die geistigen Funktionen des Hypnotisanden aktiv und man hat einen unmittelbaren Zugang zum Unterbewusstsein, somit ist die Suggestibilität (die Empfänglichkeit der Worte des Hypnotiseurs) stark gesteigert. Die Worte des Hypnotiseurs fließen in der Hypnose tief in das Unterbewusstsein ein.

Ebenfalls lassen sich in der Hypnose mit analytischer Arbeit Ursachen erkennen und auflösen.

WAS MUSS ICH IN DER HYPNOSE TUN?

 

Der Zustand der Trance wird in einer Hypnosesitzung herbeigeführt. Dabei müssen Sie sich nicht konzentrieren oder etwas ausführen. Sie lauschen einfach meinen Worten und lassen sich in eine innere Entspannung führen.

Die Kritikfähigkeit des Bewusstseins ist dabei eingeschränkt, sodass eine direkte Verbindung zu Ihrem Unterbewusstsein aufgebaut werden kann. Zu jeder Zeit der Hypnose behalten Sie die Kontrolle und bekommen von der Behandlung alles mit. Nach der Hypnosesitzung können Sie sich an alles erinnern, sodass Ihrem Gedächtnis nichts verloren geht.